Steuerberatung und Rechnungswesen

Buchführung, Bilanzierung und Jahresabschluss für Finanzdienstleister

Prüfungsleistungen für Finanzdienstleister

Prüfung

Finanzanlagenvermittler (§ 34f GewO)

Finanzanlagenvermittler Icon

Unser Focus: Finanzdienstleister

Für Sie erstellt: aktuelle Beiträge

Beiträge für

Hinweisgebersystem für Whistleblower

Whistleblower Nachdem in den letzten Jahren immer wieder spektakuläre Fälle durch die Medien gegangen sind, haben Diskussionen über sogenannte „Whistleblower“ an Bedeutung gewonnen. Gemeint sind Mitarbeiter, die anonyme Hinweise über Gesetzesverstöße im Unternehmen geben. Da der Staat daran interessiert ist, über solche „Hinweisgeber“ die Aufdeckung von Straftaten zu fördern, schützt ...
mehr...

Anlagevermittlung oder Anlagenberatung

Anlageberatung und Anlagevermittlung: erhebliche Unterschiede Nach § 1 abs. 1a KWG und § 2 Abs. 3 WpHG handelt es sich bei Anlagevermittlung und Anlageberatung um zwei unterschiedliche Tätigkeiten. Finanzanlagenvermittler dürfen beide Tätigkeiten ausführen, wenn sich diese auf offene und geschlossene Fonds sowie auf Vermögensanlagen nach dem Vermögensanlagengesetz handelt. Die Pflichten ...
mehr...

Vergütungssysteme

Keine starre Grenze für variable Vergütungen Das beliebteste Papier vieler Investmentbanker. Die meisten freuen sich aber auch über einen positiven Datensatz auf ihrem Bankkonto. Finanzdienstleistungsinstitute müssen angemessene Vergütungssysteme einrichten und schriftlich dokumentieren. Dies gilt unverändert. Was aber für Institute ohne Befugnis, sich Eigentum oder Besitz an ...
mehr...

Eigenkapital und Anteilsübertragungen

Eigenkapital und Anteilsübertragungen Eigenkapital nach der CRR Nur ganz wenige wünschen sich diesen Schein zurück, wenn auch viele die damit erinnerte Gemütlichkeit. Als Eigenkapital jedenfalls taugt er nichts. Infolge der Eigenkapitalvorschriften nach der CRR werden zunehmend Kapitalerhöhungen notwendig, um die Vorschriften zu Eigenmitteln und Kapitalquoten zu ...
mehr...

Vertraglich gebundene Vermittler und Finanzanlagenvermittler

Verbot der Abschlussvermittlung Viele wünschen sich diesen Schein zurück. Doch selbst wenn die D-Mark käme, dann ohne diesen Komplizen des Terrorismus Vertraglich gebundene Vermittler dürfen ausschließlich Anlageberatung und Anlagevermittlung ausführen. Finanzportfolioverwaltung war schon bisher verboten. Nunmehr dürfen die Vermittler auch keine Abschlussvermittlung mehr betreiben. Abgrenzung Anlagevermittlung ...
mehr...

Neuerung für Finanzdienstleister 2016

Vergütungssysteme Noch ist er nicht verboten. Aber für Gehaltszahlungen bereits heute nicht die erste Wahl. Finanzdienstleistungsinstitute müssen angemessene Vergütungssysteme einrichten und schriftlich dokumentieren. Dies gilt auch für Ihr Institut. Was aber nicht für Sie zutrifft, ist die Vorschrift des § 25a Abs. 5 KWG, wonach die ...
mehr...

Übersicht über Änderungen durch die neue Prüfungsberichtsverordnung (PrüfBV)

Information Erläuterung Prüfungsberichtsverordnung (PrüfBV): Darstellung der rechtlichen, wirtschaftlichen und organisatorischen Grundlagen Vergütungssysteme Vergütungssysteme müssen schriftlich beschrieben sein. Wir haben die Angemessenheit, Transparenz und Nachhaltigkeit der Vergütungssysteme zu beurteilen. Wir müssen ein Urteil darüber abgeben, ob die Vergütungssysteme die strategischen Institutsziele unterstützen. IT-Systeme Wir haben die bei Ihnen bestehenden IT-Systeme zu ...
mehr...

Änderungen durch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz

Bilanzrichtlinien Umsetzungsgesetz (BilRug) Änderungen für Finanzdienstleister Das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz - BilRUG Am 18. Juni 2015 hat der Deutsche Bundestag das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) verabschiedet das am 23. Juli 2015 in Kraft getreten ist. Nachfolgend stellen wir daraus drei Änderungen vor, die künftig bei der Jahresabschlusserstellung zu beachten sind. Sitz, Amtsgericht ...
mehr...

Beitragserhebung durch die EdW – Bestätigung des Wirtschaftsprüfers

Beitragserhebung durch die EdW Bestätigung des Wirtschaftsprüfers auf Beitragserhebungsbogen Die EdW wünscht auf ihrem Beitragserhebungsbogen die Bestätigung der Angaben durch den Wirtschaftsprüfer. Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW), an dessen Vorgaben wir uns zu halten haben, weist darauf hin, dass diese gesonderte Bestätigung nicht durch unsere Haftpflichtversicherung abgedeckt ist. Unsere ...
mehr...

Bankenkommentar zum Geldwäscherecht: Mitautorin Petra Mosebach

Wie wird kriminelles - also schmutziges Geld sauber? Geldwäscher kennen vielfältige Tricks. Zur Erschwerung von Terrorissmusfinanzierung, Steuerbetrug, Korruption, Menschenhandel und ähnliche Verbrechen gibt es in Deutschland das Geldwäschegesetz. Wie alle Gesetze sind diese nicht auf Anhieb verständlich - auch deshalb, weil die Schöpfer des Gesetzes nicht alle denkbaren und ...
mehr...

Finanzanlagenvermittler

Prüfung Finanzanlagenvermittler – Teil 4

Die Prüfungspflichten im Einzelnen Beitrag in "Die Steuerberatung" 7/2016 Armin Heßler, Wirtschaftsprüfer Steuerberater, Frankfurt am Main 7 Typische Verstöße Verstöße liegen immer dann vor, wenn das tatsächliche Verhalten des FAV von den Vorgaben der §§ 12 bis 23 FinVermV abweicht. Nachfolgend sind typische Verstöße aufgelistet, die mir im Rahmen meiner ...
mehr...

Prüfung Finanzanlagenvermittler – Teil 3

Die Prüfung der Finanzanlagenvermittler - Teil 3 Die Prüfungspflichten im Einzelnen Beitrag in "Die Steuerberatung" 7/2016 Armin Heßler, Wirtschaftsprüfer Steuerberater, Frankfurt am Main 6 Die Prüfungspflichten im Einzelnen 6.1 Informationspflichten Der Gewerbetreibende muss über sich (§§ 12, 12 a FinVermV) und über das Produkt (§§ 13, 15 FinVermV) informieren. Bei ...
mehr...

Prüfung Finanzanlagenvermittler – Teil 2

Die Prüfung der Finanzanlagenvermittler - Teil 2 Anlagevermittlung oder Anlagenberatung - Prüfungsansatz und Prüfungstechnik Beitrag in "Die Steuerberatung" 7/2016 Armin Heßler, Wirtschaftsprüfer Steuerberater, Frankfurt am Main 4 Anlagevermittlung oder Anlagenberatung Nach § 1 Abs. 1 a Nrn. 1 und 1a KWG und § 2 Abs. 3 WpHG handelt es sich ...
mehr...

Die Prüfung der Finanzanlagenvermittler – Teil 1

Die Prüfung der Finanzanlagenvermittler - Teil 1 Einleitung - Daten und Strukturen - Die Prüfung nach § 24 FinVermV als Geschäftsfeld Beitrag in "Die Steuerberatung" 7/2016 Armin Heßler, Wirtschaftsprüfer Steuerberater, Frankfurt am Main 1 Einleitung Erstmals mussten Finanzanlagevermittler (FAV) für das Jahr 2013 einen Prüfer beauftragen, der gemäß § 24 ...
mehr...

Anlagevermittlung oder Anlagenberatung

Anlageberatung und Anlagevermittlung: erhebliche Unterschiede Nach § 1 abs. 1a KWG und § 2 Abs. 3 WpHG handelt es sich bei Anlagevermittlung und Anlageberatung um zwei unterschiedliche Tätigkeiten. Finanzanlagenvermittler dürfen beide Tätigkeiten ausführen, wenn sich diese auf offene und geschlossene Fonds sowie auf Vermögensanlagen nach dem Vermögensanlagengesetz handelt. Die Pflichten ...
mehr...

Vertraglich gebundene Vermittler und Finanzanlagenvermittler

Verbot der Abschlussvermittlung Viele wünschen sich diesen Schein zurück. Doch selbst wenn die D-Mark käme, dann ohne diesen Komplizen des Terrorismus Vertraglich gebundene Vermittler dürfen ausschließlich Anlageberatung und Anlagevermittlung ausführen. Finanzportfolioverwaltung war schon bisher verboten. Nunmehr dürfen die Vermittler auch keine Abschlussvermittlung mehr betreiben. Abgrenzung Anlagevermittlung ...
mehr...

Finanzanlagenvermittler: Fristverlängerung für die Abgabe von Prüfungsberichten?

Am 31. Dezember 2015 läuft die Frist ab, um den Prüfungsbericht gem. § 24 FinVermV rechtzeitig der Aufsichtsbehörde abgegeben zu haben. Aus den unterschiedlichsten Gründen schaffen das viele nicht. Wer jetzt um eine Fristverlängerung bittet, erntet oft eine Absage, die nicht gerechtfertigt ist! Fristverlängerung für die Abgabe des Prüfungsberichts ist ...
mehr...

Wichtige Fragen bei der Prüfung nach § 34f Gewo / § 24 FinVermV

Nur noch wenige Wochen bis zum Fristablauf: Ende 2015 müssen alle registrierten Finanzanlagenvermittler einen Prüfungsbericht bei Ihrer Erlaubnisbehörde (in den meisten Fällen die IHK) abgegeben haben. Nachdem im ersten Jahr der Anwendung der FinVermV noch großzügig mit den Versäumern umgegangen wurde, dürften jetzt härtere Bandagen zu erwarten sein. Als erfahrene ...
mehr...

Erfahrungen mit der Prüfung nach § 34f GewO/§ 24 FinVermV

Einreichung von Berichten bis Ende Mai Es bedurfte zahlreiche Mahnrunden und Androhungen bzw. Festsetzung von Ordnungsgeldern, um auch die letzten Finanzanlagenvermittler zu überzeugen, dass sie einen Prüfungsbericht bei den Behörden einzureichen haben. Bereits mehr als 150 Berichte sind erstellt und bei den Aufsichtsbehörden eingereicht. So gut wie keine Beanstandungen kamen ...
mehr...

Muster-Prüfungsbericht für die Prüfung von Finanzanlagenvermittlern (§ 34f GewO, § 24 FinVermV)

Die Prüfung von Finanzanlagevermittlern und Finanzanlageberater (Finanzmakler) ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Die Prüfungsgebühren müssen mit spitzem Bleisstift kalkuliert werden. Die Verwendung eines Muster-Prüfungsberichts schafft Sicherheit und spart enorm viel wertvolle Arbeitszeit. Hohe Prüfungsqualität sichern Die Prüfung von Finanzanlagevermittlern nach § 24 Finanzanlagenvermittlungs-Verordnung (FinVermV) ist nach Auffassung der Wirtschaftsprüfungskammer eine ...
mehr...