Bitte füllen Sie nachfolgenden Vertrag aus. Die Eingaben sind besonders komfortabel. Nur was Sie betrifft wird tatsächlich angezeigt und abgefragt.

Mit dem Absenden dieses Vertrages gehen Sie kein Risiko ein. Wir nutzen Ihre Eingaben, um einen schriftlichen Vertrag vorzubereiten sowie eine Honorar-Schätzung (§ 3 dieses Vertrages) zu erstellen. Erst durch Ihre Unterschrift auf dem schriftlichen Vertrag wird dieser wirksam.

 

Vertrag über die Erbringung von Steuerberatungsleistungen

zwischen

und

§ 1 Gegenstand der Beratung

Geben Sie bitte die Unternehmensform an

§ 2 Auftragsumfang

Erstellung: wir übernehmen die technischen und rechtlichen Aufgaben auf der Grundlage Ihrer Zuarbeiten. Beratung: Sie erstellen selbst, wir unterstützen Sie in einzelnen Teilbereichen.
Der Auftrag erstreckt sich auf folgende Tätigkeiten, sofern sie angekreuzt oder gesondert aufgeführt sind:

b) Ermittlung von Einkünften

§ 3 Honorar

Für Vorbehaltsaufgaben (§ 33 StBerG) richtet sich das Honorar nach der als Anlage 1 beigefügten Honorarvereinbarung. Für Tätigkeiten, die in der Gebührenverordnung für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften keine Regelung erfahren, gilt die als Anlage 1 beigefügte Honorarvereinbarung; andernfalls die übliche Vergütung nach § 612 Abs. 2 und § 632 Abs. 2 BGB.

§ 4 Dauer und Kündigung des Vertrages

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Es wird eine Kündigungsfrist von 3 Monaten vereinbart.
Endet der Auftrag vor seiner vollständigen Ausführung, so erhält der Berater einen dem Umfang seiner bis zur Beendigung des Auftrages geleisteten Tätigkeit entsprechenden Anteil der Vergütung.
Bitte den Tag des Vertragsbeginns auswählen.

§ 5 Sonstiges

Es gelten die beigefügten Allgemeinen Auftragsbedingungen für Steuerberatungsgesellschaften vom 1.7.2002.
Weitere Nebenabreden sind nicht getroffen worden. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages und der Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Soweit im Einzelfall hiervon abgewichen werden soll, bedarf es einer schriftlichen Vereinbarung, die gesondert zu erstellen ist.

Hinweis

Mit dem Absenden dieses Vertrages gehen Sie kein Risiko ein. Wir nutzen Ihre Eingaben, um einen schriftlichen Vertrag vorzubereiten sowie eine Honorar-Schätzung (§ 3 dieses Vertrages) zu erstellen. Erst durch Ihre Unterschrift auf dem schriftlichen Vertrag wird dieser wirksam.